Home / Aktuelles / 

Der Staatspreis der Erwachsenenbildung 2017 ergeht an ...

... Elke Gruber in der Kategorie Wissenschaft und Forschung.

Der EB-Staatspreis wurde in drei Kategorien verliehen:

Kategorie Wissenschaft und Forschung - Gesamtwerk
Universitätsprofessorin Elke Gruber, seit 2014 Inhaberin des Lehrstuhls für Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Karl Franzens Universität Graz, erhielt die staatliche Auszeichnung für ihre verdienstvolle und international anerkannte Tätigkeit. Sie war und ist nach wie vor federführend an der Entwicklung und Professionalisierung der Erwachsenenbildung beteiligt und hat einen wesentlichen Beitrag zur Erwachsenenbildungs-Forschung geleistet.

Themenschwerpunkt: Qualitätsentwicklung
Die Frauenstiftung Steyr erhielt mit ihrem Peer Review-Ansatz zur Qualitätssicherung des Validierungsverfahrens von informell und nicht-formal erworbenen Kompetenzen den Staatspreis. 

ErwachsenenbildnerIn 2017
Dagmar Ransmayr erhielt den Staatspreis in der Kategorie „ErwachsenenbildnerIn 2017 für ihre theaterpädagogische Arbeit im Projekt "Entwicklung durch Bildung". Sie ist Gründerin, Leiterin und Regisseurin der MigrantInnen-Theatergruppe „Die Fremden“. 


Bildungsministerin Sonja Hammerschmid vergab den Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung in der Sky Lounge der Wirtschaftskammer Österreichs in Wien. 

Eine detaillierte Darstellung der Prämierten mit Fotos von der Preisverleihung finden Sie unter: 
https://erwachsenenbildung.at/staatspreis/preistraegerinnen_2017.php 
http://www.apa-fotoservice.at/galerie/11158

Die ARGE BHÖ gratuliert allen PreisträgerInnen zum Staatspreis der Erwachsenenbildung 2017. Foto: Bildungsministerium/APA-Fotoservice/Martin Lusser

Die ARGE BHÖ gratuliert Elke Gruber zum Staatspreis der Erwachsenenbildung 2017. Foto: Bildungsministerium/APA-Fotoservice/Martin Lusser