Home / Aktuelles / 

Fernsehpreis der Erwachsenenbildung zum 49. Mal übergeben

Armin Wolf erhielt den Axel-Corti-Preis. Peter Liska, Nikolaus Leytner, Agnes Pluch und Andreas Novak wurden ausgezeichnet.

Mit den Fernsehpreisen der Erwachsenenbildung für 2016 wurden ausgezeichnet:

Kategorie Dokumenation
Peter Liska für „Der Schnee von morgen“, eine Sendung aus der ORF-Reihe Menschen & Mächte.

Kategorie Film
Nikolaus Leytner für die Regie von „Die Kinder der Villa Emma“ und Agnes Pluch für das Drehbuch.

Kategorie Sendereihe
Andreas Novak für die Sendungsverantwortung der Reihe der ORF-Reihe „Menschen & Mächte“, stellvertretend für die gesamte Redaktion.

Der diesjährige Axel-Corti-Preis ging an den ZIB2-Moderator und stellvertretenden Chefredakteur der ORF-Fernsehinformation Armin Wolf.

Die Jury
Die Jury – fünf Vertreterinnen und Vertreter von Print-Medien, zehn Vertreterinnen und Vertreter der Konferenz der Erwachsenenbildung (KEBÖ) und ein Vertreter der Wissenschaft – hatte aus 21 für die Preisvergabe nominierten Produktionen zu wählen. Die Nominierungen erfolgten aus 92 eingereichten Sendungen – 83 ORF-Sendungen und 9 Sendungen von Privatsendern. 

Weitere Informationen unter:
http://www.adulteducation.at/de/medienpreise/fernsehpreis/preis/49

Foto: Günther Pichlkostner

Foto: Günther Pichlkostner

Foto: Günther Pichlkostner